• apap ap

    7 Tage mit Gott

    von Ralph Llewellyn

    Noir Contemporary

    Klappentext:



    Frank ist ein kühler, arroganter und egoistischer Mann, der nur eines liebt: sich selbst. Gefühle investiert er nicht gerne. Am meisten interessiert es ihn, Profit für die Bank, in der er angestellt ist, zu generieren. So tyrannisch wie er mit seinen Kunden und Kollegen umgeht, so hält er es auch mit den Frauen, die nur Jagdopfer in seinen Augen bedeuten. Selbst seinen im Krankenhaus dahinvegetierenden Großvater lässt er links liegen.

    Als plötzlich Gott in sein Leben tritt, verändert sich alles. Die anfänglich verfänglichen Situationen münden nach mehreren Tagen in aufreibende und tief greifende Diskussionen zwischen Gott und dem scheinbar unverbesserlichen und herzlosen Frank. Einsicht schleicht sich in seine Gedanken. Mehr und mehr ahnt er, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

    In nur 7 Tagen krempelt er sein Leben um und wird ein neuer Mensch – oder schlummerte dies alles bereits seit Beginn an in ihm?


    Pressetext:


    »7 Tage mit Gott« ist eine lustig/zynische und dennoch tiefsinnige Geschichte von Ralph Llewellyn, in der ein Mensch lernt, den Sinn seines Lebens zu hinterfragen und neu zu definieren.

    Ohne religiöse Dogmen, jedoch mit philosophischem Gedankengut und viel Witz. Dieser Text nimmt keine Rücksicht, sondern legt gnadenlos die gesellschaftlichen Wunden unserer Zeit offen.

    Noir Contemporary

    Print: 12,99 € [D]
    E-Book: 5,49 € [D]

    228 Seiten (Deutsch)
    200 Seiten (Englisch)

    130 mm x 200 mm

    978-3-946446-63-7 (Print) (Deutsch)
    978-3-946446-64-4 (Mobi) (Deutsch)
    978-3-946446-65-1 (Epub) (Deutsch)

    978-3-946446-56-9 (Print) (Englisch)
    978-3-946446-57-6 (Mobi) (Englisch)
    978-3-946446-58-3 (Epub) (Englisch)

    Veröffentlichung: 12.03.2018
    SadWolf Verlag
    Verlagsshop:
    SadWolf Verlag
    SadWolf Verlag
    Leserunde:
    SadWolf Verlag

    Ralph Llewellyn

    Geboren in den USA, wuchs Ralph Llewellyn in Deutschland auf und lebt heute bei Heidelberg. Nach dem Besuch der Grundschule in Eppelheim und des Carl-Theodor-Gymnasiums in Schwetzingen studierte er an der Universität Karlsruhe.

    1986 war er Mitbegründer der Firma Mythras und entwickelte Multimediatools. Ab 1989 war Ralph Llewellyn als Dipl. Informatiker und von 1994 bis 2006 als Geschäftsführer bei einem mittelständischen Unternehmen angestellt. Seit 2006 ist er Inhaber der TSL-Immobilien (TSL-Immobilien).

    Nach der Veröffentlichung von diversen Sachbüchern wandte er sich ab 2005 dem Schreiben von Fantasy-Romanen und mystischen Thrillern zu. Zu seinen Werken zählen die »Synthia« – Bücher (Fantasy), die »Alex Baxtor« – Reihe (Mystik-Thriller) und »Incognito – Erbe des Königs« (Mystik-Thriller). In seinem Werk »7 Tage mit Gott« setzte er sich mit bissigem Humor mit der heutigen Zeit und ihren Irrungen auseinander.

    Auch auf Englisch »7 days with God«

    What is Life? What is the purpose of our limited days on earth and what lies beyond that? Frank is an arrogant man; he is egocentric, narcissistic and self-centered.

    Suddendly, God himself appears and gives Frank an ultimatum … To change his life, Frank has 7 days in which he will have to face his worst fear – the fear of the "After" and its haunting questions of "Will there be a void?" or "Will there be another chapter?" Will he succeed?

    SadWolf Verlag – Finest noir literature for more than 3 years – Copyright © 2018   
    Newsletter  AGB  Datenschutz  Impressum